[Translate to English:] Epidemiologischen Suchtsurvey

Piontek, D., Atzendorf, J., Gomes de Matos, E., Kraus, L.

Verbreitung der Medikamenteneinnahme und des klinisch relevanten Medikamentengebrauchs basierend auf dem Epidemiologischen Suchtsurvey 2015

2017

Public Health Forum, 25 (3), 206-208

Zum (kostenpflichtigen) vollständigen Artikel: https://www.degruyter.com/view/j/pubhef.2017.25.issue-3/pubhef-2017-0023/pubhef-2017-0023.xml?format=INT&rskey=YrZjgt&result=1

Zusammenfassung
Repräsentative Ergebnisse zur Verbreitung der (problematischen) Einnahme von Medikamenten in Deutschland liegen aus dem Epidemiologischen Suchtsurvey (ESA) 2015 vor. In den letzten 12 Monaten haben demnach 62,6% der 18- bis 64-jährigen Erwachsenen mindestens ein Medikament eingenommen. Von den erfassten Arzneimittelgruppen wurden Schmerzmittel am häufigsten genutzt. Insgesamt 6,0% der Frauen und 4,5% der Männer zeigten Hinweise auf einen klinisch relevanten Gebrauch von Medikamenten.

Gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit